Akademiekurs GDB

Aus ÖSF Zentraldatenbank
(Weitergeleitet von Übungen GDB)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung des Kurses
In diesem Kurs sollen die Grundlagen der Wiki-Syntax speziell im Bezug auf die Datenbank der ÖSF vermittelt werden. Dies geschieht über Kurse und Übungen. Zum Abschluss sollen die Kadetten einen Artikel verfassen und in die Datenbank einfügen.


Verfasser des Skriptes: Vega Thorín und Godo Lessman

Skript als PDF-Datei


Vorwort

Seit ihrer Einführung gewinnt die Zentraldatenbank der Österreichischen Sternenflotte mehr und mehr an Bedeutung. Sie dient nicht nur als Nachschlagewerk für verschiedenste inhaltliche Aspekte des Star-Trek-Universums, sondern auch als Plattform für die fünf Rollenspieleinheiten, die sich hier vorstellen und Chroniken wie auch Statistiken veröffentlichen können. Darüber hinaus unterhalten auch Institutionen wie der Kommandierende Admiral, das Starfleet Information Center oder die Akademie eigene Portale, die der Präsentation der jeweiligen Informationen dienen.

Für den angehenden Offizier kann daher ein sicherer und geübter Umgang mit der Datenbank nur von Vorteil sein. Dieses Skript verfolgt aus diesem Grund das Ziel, den Kadetten mit einigen Grundlagen vertraut zu machen, sowie eine Übersicht der gängigen Einführungshilfen zu liefern.

Syntax

Die Darstellungsmöglichkeiten in der Datenbank sind vielseitig und ermöglichen dadurch eine abwechslungsreiche und ansprechende Präsentation. Jedoch benötigt man zum Erstellen guter Präsentationen ausreichende Kenntnisse im Umgang mit der Wiki-Syntax. Dies soll unter Anleitung durch die Dozenten innerhalb der Übungsstunden erlernt werden, in diesem Skript werden nur einige grundlegende Sachen näher erklärt und beschrieben.

Für eine übersichtliche Gestaltung am wichtigsten ist die Untergliederung mit Hilfe von unterschiedlichen Überschriften. Zwei == geben die Gesamtüberschrift eines Themenbereiches an. Für weitere Unterpunkte setzt man einfach ein weiteres = sowohl vor als auch nach dem Überschrifttext. Man kann maximal sechs = in Folge haben. (Es gibt auch die Option der Seitenüberschriften mit Hilfe nur eines = vor und nach dem Überschriftentext, allerdings werden diese nicht häufig angewendet, da es zu Konflikten innerhalb der Datenbank kommen kann.)

  • Beispiel: ==Überschrift== bis hin zu ======Überschrift======

Wird im Inhaltsverzeichnis der Seite als 1 Überschrift bis hin zu 1.1.1.1.1 Überschrift angezeigt.

Um bei einem Text auch Zeilenumbrüche und Absätze zu haben muss folgendes beachtet werden: Für einen Zeilenumbruch reicht es, den Code
zu verwenden, doch für einen Absatz ist eine Zeile frei zu lassen. Natürlich kann man auch bestimmte Wörter oder Texte fett, kursiv oder unterstreichen. Um ein Wort oder Text fett zu bekommen, muss man ''' vor und hinter dem Wort einsetzen.

  • Beispiel: '''Fettes Wort''' = Fettes Wort

Dagegen benötigt man für Kursiv nur ''. Aber auch diese muss man vor und hinter das gewünschte Wort setzen.

  • Beispiel: ''Kursives Wort'' = Kursives Wort

Es ist auch möglich, Worte zu unterstreichen, dafür muss man nur <u> davor und </u> dahinter setzen, wie es beim HTML-Code üblich ist.

  • Beispiel: <u>Unterstrichenes Wort</u> = Unterstrichenes Wort

Dies sind die Grundlagen zur Formatierung eines Artikels. Natürlich hat man noch viel mehr Spielraum wie unterschiedliche Farben (sowohl der Schrift als auch des Texthintergrundes), Bilder, Links oder Tabellen. Allerdings benötigen diese Befehle etwas weiter gefasste Erklärungen und sind besser in einem direkten Gespräch oder durch Übungsaufgaben zu erlernen. Daher wird empfohlen, an dieser Stelle einen Dozenten zu kontaktieren und sich an das Übungsmaterial zu wagen.

Hilfeseite

Einige Seiten geben bereits einen hervorragenden Einblick in die Materie:

  1. http://datenbank.oesf.at/index.php/%C3%96SF_Zentraldatenbank:Hilfe#Hilfe_f.C3.BCr_Einsteiger
  2. http://de.wikipedia.org/wiki/Hilfe:Textgestaltung

Diese Seiten bieten einen umfassenden Überblick, der mit Sicherheit für einen guten Umgang mit der Datenbank sorgt. Für all diejenigen, die sich mit sämtlichen Möglichkeiten einer Wiki-Datenbank befassen wollen, sei noch folgender Link empfohlen:

Allerdings sollte beachtet werden, dass nicht alle angeführten Punkte für die Zentraldatenbank der ÖSF unbedingt relevant sind.

Aufbau eines Artikels

Inhalt

In erster Linie sollte natürlich sichergestellt werden, dass alle verarbeiteten und angeführten Informationen auch tatsächlich korrekt sind. Auf gar keinen Fall dürfen Beiträge aus anderen Portalen oder Medien wortwörtlich übernommen werden!! (Auch eine geringfügige Abänderung der Formulierung ist nicht akzeptabel!) Grundsätzlich gilt, dass alles möglichst in eigenen Worten formuliert sein muss, entnimmt man Informationen aus andern Medien/Portalen ist immer eine Quellenangabe zu machen. Diese Quellenangabe sollte als funktionierender externer Link am Ende eines Artikels eingefügt werden.

Design

Grundsätzlich sind Design und Layout eines Artikels dem jeweiligen Autor überlassen, jedoch sollte darauf geachtet werden, dass die Informationen übersichtlich präsentiert sind. Die Verwendung von Unterpunkten schafft beispielsweise eine klare Struktur. Bilder sind grundsätzlich erlaubt, wobei zu beachten ist, dass das jeweilige Copyright geklärt sowie eine Quellenangabe vorhanden sein muss. Das bedeutet, dass man nur Bildmaterial verwenden darf, mit dem man nicht gegen Urheberrechte verstößt.

Sicherheitshalber sollte daher, bevor man Bilder in einem Artikel einbaut, mit allen Verantwortlichen (KAD/LdSIC/Grafiker) über die Verwendung der Bilder gesprochen werden.

Allgemein gilt allerdings, dass bereits in der Datenbank verwendete Bilder erneut für einen entsprechenden Datenbankartikel genutzt werden dürfen.

Die Prüfung

Die Prüfung in „GDB: Grundlagen der Datenbank“ besteht aus dem Erstellen eines Artikels. Das Thema wird von den Dozenten des Kurses vorgegeben. Für die Prüfung bekommt der Prüfling (wie auch schon für die Übungen) den Kadetten-Account zur Verfügung gestellt, dabei gilt es, die Zugangsdaten nicht an Dritte weiterzugeben. Der Prüfartikel muss in der Datenbank auf der von den Dozenten zur Verfügung gestellten Seite erstellt werden. Die Mindestlänge des Prüfungsartikels beträgt 800 Wörter, eine Tabelle, ein Bild und verschiedene Überschrifttypen müssen ebenfalls vorhanden sein. Auch die Quellenangabe ist Pflicht in der Prüfung.

Die Dozenten geben einen zeitlichen Rahmen vor. Sollte man aus persönlichen Gründen bis zum vereinbarten Abgabetermin den Artikel nicht Fertigstellen können, muss dies mit den Dozenten vor Fristende geklärt werden. Die Dozenten können die Bearbeitungszeit allerdings maximal um eine Woche verlängern.

Wenn der Prüfling den Artikel fertig hat, so ist das Abgabedatum und der Ersteller (Schreibername) zum Schluss anzugeben, auch muss der Prüfling per privater Nachricht oder E-Mail die Dozenten darüber informieren und den Link zum Prüfungsartikel in dieser Mitteilung angeben.

Prüfungsartikelarchiv des Kurses Grundlagen der Datenbank
Hier werden alle bisherigen Prüfungsartikel des Kurses "Grundlagen der Datenbank" aufgeführt.

Übungen

Um den Kadetten auch die Möglichkeit zu geben jederzeit zu üben, sind hier ein paar Übungsaufgaben aufgeführt. Um eine Rückmeldung zu erhalten schickt eure Antworten an die Dozenten und schreibt euren Namen dazu. Die Dozenten nehmen dann mit euch zeitgemäß Kontakt auf und besprechen das Ganze durch.

  1. Erstelle eine Tabelle, die 3 Spalten und 5 Zeilen hat. Die linke Spalte soll linksbündig sein, die mittlere Spalte soll zentriert sein und die rechte Spalte soll rechtsbündig sein.
    1. Ändere die Tabelle so um, dass man sie für die Statistiken verwenden kann. Dabei soll man auch erkennen können: -Schreiberrang und Schreibername, Charakterrang und Charaktername, Abteilungszugehörigkeit.
    2. Füge nun die Farben für die Abteilungen als Hintergrundfarbe ein. Kommando – Rot, Sicherheit – Orange, Wissenschaft – Blau, Technik – Gelb, Medizin – Türkis und die Gastschreiber – Grau. Dabei bitte ich zu beachten, dass dies nur für die Namen und Ränge gilt.
    3. Verlinke nun die Namen der Charaktere und der Schreiber mit den dazugehörigen Akten.
  2. Erstelle nun zwei Hauptüberschriften zu einem Thema deiner Wahl.
    1. Erweitere nun die Überschriften so weit, dass du das Thema bis ins Detail über die Überschriften Ordnen kannst.
    2. Füge, sofern möglich, zu jedem Bereich einen Link und ein Bild hinzu.
  3. Probiere folgende Codes aus und beschreibe und erkläre ihre Wirkung.
    1. {{TOCright}}
    2. {{Portal:News ÖSF-Aktuell}}
  4. Füge eine Aufzählung ein, die folgende Zahlen enthält: 5,39,20,99,10,7. Ordne die Zahlen dabei von Klein nach Groß.


Links

Skripte der Akademiekurse: BOV: Brückenoffizierverhalten , RPG: Schreiben , RPG Leiten , IRC: Internet Relay Chat , GDB: Grundlagen der Datenbank , GPDB: Grundlagen der Personaldatenbank , STG: Star Trek Allgemein , Star Trek Abteilung: Sicherheit , Star Trek Abetilung: Technik , Star Trek Abetilung: Wissenschaft , Star Trek Abteilung: Medizin
Übungen der Akademiekurse: BOV: Brückenoffizierverhalten , Internet Relay Chat , GDB: Grundlagen der Datenbank , GPDB: Grundlagen der Personaldatenbank , STG: Star Trek Allgemein , Star Trek Abteilung: Sicherheit , Star Trek Abteilung: Technik , Star Trek Abteilung: Wissenschaft , Star Trek Abteilung: Medizin
Übergeordnete Links: Akademie der ÖSF